Montag, 24. Juli 2017

Auf in die Vergangenheit in "Auf ewig dein" von Eva Völler

Vor kurzem erreichte mich ein ganz tolles Paket von Bastei Lübbe - vielen Dank dafür! Darin war nicht nur das neue Buch von Eva Völler "Auf ewig dein", sondern auch ein passender Kaffeebecher. Allein weil mich das Cover so verzaubert hat und ich seit "Rubinrot" von Kerstin Gier endlich mal wieder einen schönen Zeitreise-Roman lesen wollte, habe ich mich sofort auf das Buch gestürzt und was soll ich sagen: Ich habe es an einem Wochenende verschlungen.

Bei dem Buch handelt sich um den ersten Teil der "Time School"-Reihe, der vor drei Tagen erschienen ist. Erhältlich ist es als Hardcover, ebook oder Hörbuch bei one von Bastei Lübbe. Alle Infos zum Buch findet ihr hier.


Worum geht's?


"Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«" (Quelle: Lübbe)


Auf in die Vergangenheit...


Eva Völler kennt man bereits von ihrer "Zeitenzauber"-Trilogie, aus der die Hauptpersonen in ihrem neuen Buch wieder auftauchen. Ich selbst habe "Zeitenzauber" nicht gelesen, was aber überhaupt kein Problem ist, da die neue Reihe für sich steht. Alle Personen werden gut eingeführt und Hintergründe erklärt, sodass es nicht zu Verständnisproblemen kommt.

Erzählt wird die Geschichte aus Sicht der Protagonistin Anna, die zusammen mit ihrem Verlobten Sebastiano eine Zeitreise-Akademie gegründet hat. Dort werden neue Zeitreisende ausgebildet, damit sie die Zeitströme beschützen. Gut gefallen hat mir, dass hier sehr unterschiedliche Figuren aus unterschiedlichen Zeiten aufeinander treffen. Das führt zu teilweise sehr komischen Momenten, bei denen ich einfach schmunzeln musste. 

Der Hauptteil der Geschichte spielt allerdings zu Zeiten Heinrichs VIII. in England bzw. in Hampton Court Palace. Ich selbst war schon zweimal dort, um diesen riesigen Palast zu besichtigen, deswegen hat mir das Setting wirklich sehr gut gefallen. Auch die Darstellung des Königs war gelungen: Egoistisch, verfressen und den Frauen sehr zugeneigt. 

Natürlich müssen Zeitreisen logisch sein, damit sie mir gefallen. Hier hat die Autorin einige gute Kniffe eingebaut, die aber zum Teil für mich nicht ganz schlüssig waren. Gut gefallen hat mir der automatische Übersetzer, der Wörter, die erst in späteren Zeiten benutzt werden, automatisch durch ein passendes Wort ersetzt. Zum Beispiel wird aus dem Ferrari ein "Achtspänner". Auch die Regel, dass man als Zeitreisender nur in die Vergangenheit, aber nicht in die Zukunft nach seiner eigenen Zeit reisen kann, ist im ersten Moment schlüssig. Das können Anna und Sebastiano auch nicht, dafür aber ihre Zöglinge wie Fatima aus dem 13. Jahrhundert oder Ole, der Wikinger. Das hat für mich allerdings keinen Sinn gemacht. Kann man also in die Zeit nach seinem Leben reisen, oder nicht? Hier sollte in den nächsten Bänden auf jeden Fall eine Erklärung folgen.

Der Schreibstil war sehr angenehm und durch die Ich-Form sehr flüssig zu lesen. An der ein oder anderen Stelle hat man sich aber - vor allem was Erklärungen in Bezug auf die Zeitreise-Regeln - zu oft wiederholt und es wurde etwas langatmig. Hier darf die Autorin uns Lesern meiner Meinung nach ruhig zutrauen, dass wir uns merken, was einige Seiten vorher schon erklärt wurde.

Die Geschichte an sich hatte für mich genau den richtigen Mix aus Liebe, Zeitreise und Spannung. Deswegen hat sie mich auch überzeugt und ich freue mich schon auf den nächsten Teil "Auf ewig mein", der im Herbst erscheint.
Von mir gibt es 4 Sterne!

Eure


Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ahoy Jasmin,

    vor etwa zwei Jahren habe ich die Zeitenzauber- Trilogie gelesen und ziemlich geliebt, sodass ich mich riesig über die Rückkehr von Anna & Sebastiano gefreut habe...

    Und enttäuscht hat mich das Buch nicht! Klar, es war wenig überraschend oder ungewöhnlich, aber ein toller Schmöker und angenehm zu lesen ♥

    Ich lasse dann mal frech meinen Link und sonnige Grüße da, Mary <3

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/time-school-auf-ewig-dein.html

    AntwortenLöschen