Montag, 28. November 2016

Hintergründe zum Spiel der Spiele in "Winter is coming" von Carolyne Larrington

Bisher habt ihr ja eher Caro als Game of Thrones-Fan kennengelernt. Und ich gebe zu – ich habe mich lange gesträubt, die Serie anzuschauen und wurde dann regelrecht gezwungen. Natürlich wurde dann auch ich sofort infiziert... Die Bücher habe ich bisher noch nicht gelesen, was ich aber unbedingt noch nachholen will. Als ich dann aber bei Vorablesen gesehen habe, dass ein neues Buch zum Thema GoT erscheint, wollte ich es unbedingt haben.

„Winter is coming – Die mittelalterliche Welt von Game of Thrones“ von Carolyne Larrington ist gerade im Konrad Theiss Verlag erschienen und ist eine Ergänzung rund um die Reihe von Georg R. R. Martin. Das Buch kostet 19,99 € als Printausgabe und ihr bekommt es überall, wo es Bücher gibt.

Übrigens: Inka von LeseLiebeLust hatte vor einer Weile eine tolle Aktion zu diesem Buch auf ihrem Blog – schaut doch mal vorbei!

 Worum geht’s?


"›Game of Thrones‹ und das Mittelalter: Dieses Buch zeigt erstmals die historischen Hintergründe von George R. R. Martins Universum. Von Bezügen zu Ritterlichkeit und Krieg über nordische Mythologie und Fabelwesen bis zu geografischen Vorbildern für die Handlungsorte untersucht die Autorin die Welt der erfolgreichen Fantasyromane sowie der preisgekrönten Serie." (Quelle: Theiss)

 Hintergründe zum Spiel der Spiele...


Gleich vorweg: Bei diesem Buch handelt es sich nicht um einen Roman, der die Geschichte weitererzählt, sondern um ein Sachbuch. Die Autorin ist Geschichtswissenschaftlerin und hat sich mit der Game of Thrones-Saga im Hinblick auf die historische Seite auseinandergesetzt.

Dadurch kann man das Buch schon nebenbei und in Häppchen lesen. Man muss nicht mal von vorne anfangen, sondern kann sich die Kapitel raussuchen, wie man Lust hat. Da es schon sehr theoretisch ist, sollte man ein bisschen mehr Lesezeit einplanen, denn man muss genau lesen, um alles aufzunehmen.

Um das Buch richtig genießen zu können, muss man die Bücher oder die Serie bis zum Ende der 5. Staffel kennen. Das Buch ist also wirklich nur was für Fans. Ich war zwar noch nicht ganz so weit mit dem Schauen und wurde dadurch ein bisschen gespoilert, aber da ich eh sehr neugierig bin, war mir das nur recht. Ansonsten sind Spoiler im Buch je nach ihrer Schwere gekennzeichnet – die muss man dann nicht lesen. Schön ist auch, dass immer wieder auf Unterschiede zwischen den Büchern und der Verfilmung aufmerksam gemacht wird. Wenn ich endlich mal das Lesen anfange, werde ich darauf achten.

Sehr gut gefallen hat mir, dass das Buch nicht chronologisch den Büchern bzw. der Serie angeordnet ist, sondern man vom Norden in den Süden reist. Es liefert viele Hintergründe und Details. Natürlich begegnet man auch allen wichtigen Charakteren und erfährt mehr zu ihnen. Dazwischen zieht die Autorin immer wieder Vergleiche zum Mittelalter oder Sagen, die es früher gab, aber arbeitet auch immer die Unterschiede zur Serie heraus. Informationen bekommt man also noch und nöcher – allerdings besteht dadurch auch die Gefahr, öfter mal den Faden zu verlieren. Denn manchmal sind gerade die mittelalterlichen Ausführungen sehr lang.

Teilweise ist es mir sehr schwer gefallen, alles zu verstehen, da ich die Serie auf Englisch gesehen habe, jetzt aber die Namen und Bezeichnungen auf Deutsch dort standen. Ich habe mich erst nach und nach hineingefuchst – aber dieses Problem entsteht natürlich nicht, wenn man die deutschen Bücher gelesen hat.

Das Buch ist für Fans eine gute Ergänzung, vor allem um die Wartezeit bis zum nächsten Buch oder der nächsten Staffel zu überbrücken. Man sollte sich aber auch ein bisschen für Geschichte interessieren. Insgesamt fand ich das Buch ganz nett und hat wirklich einiges erfahren, allerdings verpasst man auch nicht, wenn man es nicht kennt. Von mir gibt’s deswegen 3 Sterne!

Outet sich jemand von euch als Jon Snow-Fan, so wie ich einer bin? Ich bin gespannt, wer von euch auch liest oder schaut :)
Eure



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen